Wehranlage Gratkorn 

Der Bau des fabrikseigenen Kraftwerkes in den Jahren 1921-1925 erforderte einen strukturgeregelten Zustrom von Wasser. Die Errichtung der Wehr war deshalb notwendig. Beide Bauvorhaben stießen auch auf internationale Beachtung.